Politik

Im Kanton Schaffhausen steckt viel Potenzial. Dieses gilt es zu nutzen. Das gelingt, wenn von Regierung und Parlament politisch zwei Qualitätsziele konsequent verfolgt werden. Nämlich: Optimale Rahmenbedingungen für die Wirtschaft und eine gute Lebensqualität für alle Einwohnerinnen und Einwohner.

Meine Ziele als Regierungsrat

Optimale Rahmenbedingungen für die ganze Schaffhauser Volkswirtschaft

Die Wirtschaft muss sich frei entfalten können. Innovation und Investition sollen gefördert werden. So kann die Wertschöpfung in der Region sichergestellt und gestärkt werden.

Im Fokus der Regierungsarbeit müssen immer die Interessen des ganzen Kantons Schaffhausen stehen. Dem Kanton und seinen Gemeinden kann es nur wirklich gut gehen, wenn es auch der Wirtschaft gut geht. Höchste Priorität hat deshalb der permanente Einsatz für optimale Rahmenbedingungen für die ganze Volkswirtschaft. Ohne florierende Wirtschaft hat der Kanton Schaffhausen keine Zukunft. Innovation und Investition sollen gefördert werden. Ob Industrie und Gewerbe, ob Dienstleistungsbetriebe oder ob Landwirtschaft, die Wirtschaft muss sich möglichst frei entfalten können. Denn nur so kann die Wertschöpfung der Region Schaffhausen erhalten und erhöht werden. Dass die Wirtschaft dem Qualitätsprinzip der positiven Nachhaltigkeit folgen muss, erachte ich als eine Selbstverständlichkeit. Und was ganz wichtig ist: Die Interessen von Stadt und Land, von Zentrum und Peripherie, müssen mit Augenmass berücksichtigt werden.

Hohe Lebensqualität für alle Einwohnerinnen und Einwohner

Die Menschen sollen sich im Kanton Schaffhausen wohl fühlen. Die Politik hat alles daran zu setzen, dass es allen Leuten in unserer schönen grünen Region am Rhein gut gefällt.

Wichtig für die positive Weiterentwicklung des Kantons Schaffhausen ist die Förderung der Lebensqualität. Den Menschen soll es hier in unserer grünen Region am Rhein gut gefallen. Deshalb muss der Kanton Schaffhausen sowohl als Wirtschaftsstandort als auch als Lebensraum attraktiv gestaltet werden. Mit dieser Strategie gelingt es, dass einerseits die Leute hier wohnen bleiben und andererseits Leute von ausserhalb Lust und Interesse bekommen, in unseren Kanton zu ziehen. Dieses Ziel kann aber nur erreicht werden, wenn der Kanton Schaffhausen punkto Infrastruktur, Arbeitsplätzen und Freizeitangeboten den Bedürfnissen der Menschen gerecht wird. Im Klartext bedeutet das: Möglichst tiefe Steuerbelastung, eine effiziente Verwaltung, genügend zeitgemässer Wohnraum, gute Bildungsstätten, schnelle und sichere Verbindungen für den privaten und öffentlichen Verkehr, vielfältiger Kultur- und Sportbetrieb und eine intakte Landschaft als Naherholungsraum.

Fazit: Optimale Rahmenbedingungen für die Wirtschaft und eine hohe Lebensqualität für die Menschen: Um diese zwei wichtigen Ziele zu erreichen, braucht es grosse Anstrengungen. Denn: Wo auch immer vom Kanton Schaffhausen die Rede ist, soll auch immer hohe Qualität gemeint sein.

Meine Positionen

Eine gute Politik für die Wirtschaft und für alle Menschen, die im schönen Kanton Schaffhausen leben.

Einsatz mit aller Kraft für optimale Rahmenbedingungen, damit die ganze Schaffhauser Volkswirtschaft florieren kann.

Einsatz mit aller Kraft für eine hohe Lebensqualität für alle Menschen im Kanton Schaffhausen.

Für einen gesunden Kanton und für gesunde Gemeinden. Das nützt der ganzen Schaffhauser Bevölkerung.

Erfolgreich aufgegleiste Projekte wie das Polizei- und Sicherheitszentrum mit Elan ans Ziel bringen.

Die Wählerinnen und Wähler des Kantons Schaffhausen haben mich am 28. August 2016 als Regierungsrat klar bestätigt. Für diesen eindrücklichen Vertrauensbeweis bin ich sehr dankbar. Das glanzvolle Spitzenresultat mit der höchsten Stimmenzahl hat mich ausserordentlich gefreut und ist mir Ansporn und Verpflichtung zugleich, mich weiterhin mit all meiner Kraft für das Wohl des Kantons Schaffhausen und seiner ganzen Bevölkerung einzusetzen.